Datenschutz  Impressum
 





Die Funktionsweise der Stromabsenkung

Im Gegensatz zu Servomotoren nehmen Schrittmotoren immer Leistung auf, auch wenn sie nicht belastet werden und auch dann, wenn sie sich überhaupt nicht drehen. Um die Motoren nicht unnötig zu belasten und eine übermäßige Erwärmung zu vermeiden, ist es sinnvoll, den Motorstrom bei Stillstand des Motors zu reduzieren. Bei mehrachsigen Anwendungen (z.b. Dreh- und Fräsbearbeitung) sollte dies jedoch nur erfolgen, wenn alle Achsen stehen. Sonst besteht die Gefahr, das die Bearbeitungskräfte die Positionen der stehenden Achsen verändern.

Alle bei mechapro erhätlichen Endstufen bieten einen Eingang, der es ermöglicht, den Strom aller Achsen per Software zu reduzieren, wenn keine Verfahrbewegung erfolgt. Die Endstufen HEM-545, Slider SFX, Eurostep und HP-Step können alternativ den Strom auch automatisch reduzieren, wenn keine Takte eingehen. Sollte ihre Software kein Signal zur Stromabsenkung erzeugen, können sie die Strombegrenzung auch manuell über einen Schalter aktivieren. Zusätzlich bietet die 3D-Step die Möglichkeit, den Motorstrom (für alle Achsen) während der Beschleunigungsphasen anzuheben. In dieser Phase ist die Gefahr von Schrittverlusten besonders hoch, falls die Motoren knapp dimensioniert sind. Durch die kurzfristige Stromanhebung kann der Motor zusätzliches Drehmoment bereitstellen. Diese Funktionen finden sie bei vielen preiswerten Endstufen nicht...